Zahnpraxis der Zukunft

Sie haben es bestimmt auch schon bemerkt – die Dentalbranche befindet sich im Wandel. Immer weniger junge Zahnärzte trauen sich den Schritt in die eigene Praxis zu und wählen lieber eine Festanstellung – obwohl sie sich grundsätzlich gerne selbstständig machen würden.

Gründe dafür können sein:

  • Zu großer Respekt vor den zusätzlichen Aufgaben wie z. B. administrative und betriebswirtschaftliche Aufgaben, Personalführung, rechtliche Absicherung etc.
  • Hohe Kosten für Praxisneugründung oder -übernahme
  • Bei Übernahme: veraltete Praxen, fehlende Digitalisierung
  • Schlechte Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Fehlende kompetente Hilfestellung für Jungmediziner in der Niederlassung

Die Entwicklungen sind beunruhigend: Aufgrund zu weniger Nachfolger verringert sich die Anzahl der Zahnarztpraxen zunehmend. Vor allem auf dem Land hat dies negative Auswirkungen, da im schlimmsten Fall eine ganze Region plötzlich ohne zahnärztliche Versorgung dasteht, wenn der einzige Zahnmediziner in der Umgebung in den Ruhestand geht.

Selbstständigkeit fördern mit der Zahnpraxis der Zukunft GmbH

Um dem aktuellen Trend entgegenzuwirken, hat die ZA eG gemeinsam mit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) die Zahnpraxis der Zukunft GmbH (ZPdZ) gegründet (Beteiligung jeweils 50 %).  

Dahinter steht folgende Leitidee: Durch Beseitigung der größten Hürden, die gegen den Schritt in die Selbstständigkeit sprechen, sollen wieder mehr junge Zahnärzte ermutigt werden, diesen Weg zu gehen.

Gehören auch Sie zu der Gruppe der an einer Praxisgründung interessierten Zahnärzte, aber haben Zweifel, ob sie dem gewachsen sind? Oder haben Sie bereits eine eigene Praxis, sehnen sich aber nach frischem Wind, einer moderneren Praxis und möchten Ihr Fachwissen aus der Selbstständigkeit gerne teilen? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Was ist die Zahnpraxis der Zukunft?

Die Zahnpraxis der Zukunft stellt niederlassungswilligen Zahnärzten fertig eingerichtete Praxen auf neuestem technischen Stand zur Verfügung. So können sie direkt mit der Behandlung ihrer Patienten beginnen, ohne das Risiko eines teuren Praxiskaufs tragen zu müssen.

Außerdem werden Zahnärzte mit langjähriger Erfahrung aus der Selbstständigkeit mit Berufsanfängern unter einem Praxisdach vereint. So soll ein gegenseitiges Voneinander-Lernen gefördert werden: Die praxiserfahrenen Zahnärzte geben beispielsweise Hilfestellung bei Themen der Betriebs- und Mitarbeiterführung, wohingegen die Berufsanfänger ihr Wissen bezüglich neuer Behandlungsmethoden oder Digitalisierung weitergeben.

In allen nicht zahnmedizinischen Angelegenheiten, wie beispielsweise Praxisablauf und Strukturen, unterstützt die ZA und sorgt mit ihren Leistungen für einen klar definierten, rechtskonformen und effizienten Praxisablauf.

Welche Leistungen und Vorteile bietet Ihnen die Zahnpraxis der Zukunft?

Wir errichten Ihnen eine Zahnarztpraxis mit moderner Gestaltung und Ausstattung – bei einer Pacht zum Selbstkostenpreis (ohne Marge). Darüber hinaus bietet Ihnen die ZPdZ:

  • Unterstützung bei der Personalakquise und -entwicklung
  • Regelmäßige und individuelle Weiterbildungen und begleitende Beratung
  • Professionelle Dauerabrechnung durch DIE ZA
  • Digitalisierung der gesamten Praxisprozesse mit zentraler IT-Ausstattung inkl. PVS
  • Praxisreinigung
  • Niedrigere Betriebskosten durch gemeinschaftliche Nutzung von Räumlichkeiten und Gerätschaften
  • Eine geringere Kostenstruktur als in vergleichbarer Einzelpraxis
  • Keine Wartungs- und Instandhaltungskosten für Praxisgeräte und Räumlichkeiten
  • Unterstützung der Praxisgründer durch erfahrene Praxisinhaber
  • Dienstleistungsgeprägtes, geschultes Personal am Empfang (optional durch DIE ZA gestellt)

 

Das Modell ist auf eine hundertprozentige Freiberuflichkeit ausgerichtet. Alle zahnmedizinischen und wirtschaftlichen Entscheidungen werden eigenverantwortlich durch den niedergelassenen Zahnarzt und frei von jeglicher Beeinflussung getroffen.

Das unterscheidet die Zahnpraxis der Zukunft auch von einem Franchise-Modell. Sie schließen mit der ZPdZ GmbH lediglich einen Pacht-, Dienstleistungs- und Kooperationsvertrag. Zusätzliche Leistungen und deren Erbringung durch die ZA werden individuell beauftragt (z. B. Team-Coaching). Sie haben darüber hinaus keinerlei Bindung an oder Verpflichtungen gegenüber bestimmten Einkaufsgemeinschaften oder Laboren und die Praxispacht ist unabhängig vom Umsatz. Ihre Praxis erhält zudem einen individuellen und den Vorgaben der KZV folgenden Namen.

Kurz und knapp: Wieso sollten Sie sich für die Zahnpraxis der Zukunft entscheiden?

  • Gründen ohne Risiko
  • Zukunftsweisendes Modell
  • Keine Kreditaufnahme nötig
  • Transparente monatliche Kostenübersicht ab dem ersten Monat
  • Learning by doing: Hilfestellung und Erfahrungsaustausch im laufenden Betrieb
  • Reduzierung überflüssig komplexer Praxisprozesse durch erfahrene ZA-Coaches
  • Beherrschung der notwendigen Bürokratie durch professionelle Zusammenarbeit mit der ZA
  • Keine Gewinnabführung in die apoBank oder ZA; Zahnarzt behält die Steuerung
  • Echte Alternative zu Betreibermodellen
  • Zumindest meistens: deutlich höherer Verdienst als in der Anstellung
  • Vielversprechendes Modell, um auch im ländlichen Raum die selbstständige Berufsausübung wieder attraktiver zu machen

Mit diesem Modell wirken Sie aktiv dem Trend der MVZ-Bildung entgegen und unterstützen die Bewahrung der freien Berufsausübung. Das Modell kann beispielsweise auch mit zwei Teilzeit-Ärzten realisiert werden, die sich halbtags um die Familie kümmern.

Interesse?

Ihr Kontakt bei Fragen rund um die ZPdZ:

Frau Kasturi Ilbertz-Dutt
Telefon 0211 5693-394

E-Mail senden

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!