FIBU-doc Praxismanagement feiert 25. Jubiläum

Ein Pionier: gestern, heute und morgen

Der im hessischen Hünstetten ansässige Experte für betriebswirtschaftliche Praxisführung feiert 25. Jubiläum und zündet nach der Generationenübergabe die nächste Phase des Wachstums. Das Unternehmen bleibt auch zukünftig vollständig in Familienhand, fokussiert vermehrt innovative Softwarelösungen in Kombination mit persönlicher Beratung und setzt dabei auf offene Partnerschaften und Schnittstellen.

(Hünstetten, im Oktober2017) – Dass betriebswirtschaftliche Themen eine unabdingbare Disziplin im zahnärztlichen Unternehmertum darstellen, ist den meisten Praxisinhabern heute bekannt. Doch das war nicht immer so. Lange Zeit wurde unternehmerischen Themen kaum Beachtung geschenkt. Ein Missstand, den vor nunmehr 25 Jahren Frau Monika Brendel zum Anlass nahm, ein Konzept für die betriebswirtschaftliche Praxisführung zu entwickeln. Übergeordnetes Ziel war damals wie heute, Praxisinhaber durch branchenspezifische Software und individuelle Beratung bestmöglich bei allen betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen zu unterstützen. Eine Maxime, an der das Familienunternehmen bis heute festhält und die wegbereitend für den kontinuierlichen Erfolg sowie das stetige Wachstum ist.

Generationenübergabe in Hünstetten–Markt und Branche im Wandel

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und den Übergang in die nächste Generation einzuleiten, stieg Diana Haber (geb. Brendel) im Jahr 2012 zunächst als Referentin und Beraterin in die Firma ein. Sie wurde im Januar 2015 in die Geschäftsführung bestellt, in der sie seit Januar 2016 durch ihren Bruder Christian Brendel unterstützt wird. Seit 2016 sind Frau Diana Haber und Herr Christian Brendelgemeinsam alleinige Gesellschafter und einzelvertretungsberechtigte Geschäftsführer der Firma FIBU-doc Praxismanagement GmbH.

Mit einem Zeithorizont von mindestens 25 weiteren Jahren hat sich die neue Generation intensiv mit den Herausforderungen ihres Unternehmens sowie ihrer Kunden beschäftigt. Dabei finden vor allem der sich fortsetzende technologische Wandel, die damit einhergehenden Veränderungen der Patientenbedürfnisse und –erwartungen, der zu verzeichnende Generationenwandel innerhalb der Branche und das Ungleichgewicht zwischen Abgebern und Übernehmern große Beachtung. Ein Weitblick, der es dem Familienunternehmen ermöglicht, die Kundenbedürfnisse zu erfüllen und Lösungswege zu entwickeln.

Expansion durch Innovation – „control-doc“ und „pepito“

Alle Weichen sind auf Expansion gestellt. Das Unternehmen konnte sein Kompetenzprofil ausbauen und sein Team auf 11 Mitarbeiter vergrößern. Auf der Produktseite wurden in diesem Zeitraum mit den Onlinelösungen control-doc und pepito zwei neue und innovative Produkte vorgestellt, die vom Markt sehr gut angenommen werden.

Mit control-doc steht Anwendern ein Tool für die betriebswirtschaftliche Praxisführung zur Verfügung. Dies ermöglicht Transparenz in den Praxisfinanzen, unabhängig davon, ob die Buchführung selbst oder extern erstellt wird. Für einen effizienteren Umgang mit den personellen Ressourcen bietet sich pepito an. Das System unterstützt bei der Personal-, Einsatz- und Urlaubsplanung, bei der Dokumentation sowie in Kürze bei der Zeiterfassung. Aus der Kombination beider Produkte lassen sich zudem detaillierte Erkenntnisse über die Profitabilität der Praxis, ihrer Standorte, der Bereiche und Mitarbeiter ziehen. Beide Produkte werden dabei als „Software as a Service“ angeboten und kommen ohne Anschaffungsinvestitionen, aufwendige Erstinstallation und zeitraubende Updateprozesse aus.

Offene Schnittstellen – damals wie heute

Im Mittelpunkt aller Entwicklungen stehen seit jeher offene und anwenderfreundliche Lösungen, die dem Praxisinhaber die betriebswirtschaftlichen Aufgaben erleichtern und sich entlastend in seine Prozesse integrieren. Die offene Gestaltung von Schnittstellen zu Praxisverwaltungs- und Zahlungssystemen stellen dabei sicher, dass möglichst allen Zahnärzten in Deutschland geholfen werden kann.

Die Zukunft im Blick – neue Lösungen im Fokus

Das Team um Diana Haber und Christian Brendel setzt auch zukünftig auf Wachstum und innovative Produktlösungen für die Praxis. Allen voran die in den kommenden Monaten erstmalig als neue Leistung angebotene private Finanzberatung. Ferner arbeitet das Unternehmen bereits mit Hochdruck an der nächsten Generation eines vollautomatisierten Finanzmanagements und sieht sich mit seinen Produkten, dem flankierenden Beratungs- und Dienstleistungsspektrum und dem hochqualifizierten Team bestens für die weitere Expansion gewappnet.

Kontakt:

FIBU-doc Praxismanagement GmbH
Am Südhang 28
65510 Hünstetten
Telefon: 06126 – 501 91 0

E-Mail: info[at]fibu-doc[dot]de
www.fibu-doc.de

Pressemeldung - Download

Die ZA gratuliert


Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und dem gelungenen Generationenübergang! Seit vielen Jahren kooperieren wir vertrauensvoll mit dem Hause FIBU-doc und schätzen die große Expertise der Familie Brendel zu betriebswirtschaftlichen Themen der Praxisführung. Wir freuen uns auf weitere 25 Jahre der partnerschaftlichen Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg bei der Realisierung der nächsten Ziele und der zahlreichen neuen Ideen.

Wolfgang Balmes
Vorstandssprecher

Holger Brettschneider
Vorstand

Dr. med. dent. Daniel von Lennep
Vorstand

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!