Jeden Tag eine warme Mahlzeit
Düsseldorfer Kindertafel erhält Unterstützung aus der Region

Düsseldorf, 20. Juli 2017. Das Projekt „Düsseldorfer Kindertafel“ der Düsseldorfer Tafel e.V. wird von dem ebenfalls in Düsseldorf ansässigen Unternehmen ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG (ZA AG) finanziell unterstützt. Bereits am 04. April 2017 überreichte Dieter Seemann, Mitglied der Geschäftsleitung der ZA AG, einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro an Heike Vongehr, erste Vorstandsvorsitzende der Düsseldorfer Tafel. „Wir freuen uns sehr über die Spende“, erklärt Eva Fischer, Leiterin Kommunikation und Marketing Düsseldorfer Tafel. „Denn damit können wir noch mehr Kindern ermöglichen, an gemeinsamen Essen in Schulen teilzuhaben.

herz:factor
„We love Charity“ heißt die Aktion der ZA AG, von der ausgehend in 2017 an zwei gemeinnützige Organisationen gespendet wurde. Ausschlaggebend für die Wahl der Vereine war für die ZA der Einsatz für hilfsbedürftige Kinder und ein regionaler Bezug zu den Standorten der ZA AG. Somit spendete die ZA Nord mit Sitz in Stade Ende Juni an die Praxis ohne Grenzen Hamburg e.V. Der Verein versorgt Patienten, die nicht krankenversichert sind, ehrenamtlich. Dank der Spende können sich die Behandler eine höhenverstellbare Liege finanzieren, die für Untersuchungen im unteren Bauchbereich äußerst viel Wert besitzt. „Ganz im Zeichen unserer Kampagne herzfactor übernehmen wir als mittelständisch und berufsständisch geprägtes Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung“, sagt Dieter Seemann.„Als erfolgreiches Factoring-Unternehmen wollen wir andere an unseren Gewinnen teilhaben lassen.“

Düsseldorfer Kindertafel: Chancengleichheit von klein auf
Was man kaum glauben mag: Jedes vierte Kind in Düsseldorf ist arm oder von Armut bedroht. Daher sorgt die Düsseldorfer Kindertafel derzeit dafür, dass rund 1.500 Kinder an 25 Düsseldorfer Schulen oder Tageseinrichtungen täglich an einemSchulessen teilnehmen können. Das Projekt finanziert sich allein aus Spenden. Wenn das Geld einer Familie für den Schul-Caterer nicht reicht, wird der Beitrag vom Spendentopf übernommen. Mit dieser Vorgehensweise ist sichergestellt, dass das Frühstück oder die warme Mittagsmahlzeit an alle Schüler gemeinsam und gleichermaßen ausgegeben wird. Der Ansatz der Düsseldorfer Kindertafel: Das Essen in Gemeinschaft stärkt, und ein satter Magen trägt zu gleichen Chancen im Unterricht bei.Für Chancengleichheit setzt sich das Projekt auch im kulturellen Bereich ein. Kosten werden für Schulausflüge oder Theater- und Museumsbesuche mit den Schulklassen gedeckt, wenn diese in sozialschwächeren Familien sonst auf der Strecke bleiben. Die Ereignisse eröffnen den Kindern neue Perspektiven. Sie können ihre Phantasie und Talente entdecken. Im Oktober wird die Düsseldorfer Kindertafel zehn Jahre alt. Mit einem Konzert in der Tonhalle am Rheinufer wird das Jubiläum mit den Kindern gefeiert.

Pressemitteilung - Jeden Tag eine warme Mahlzeit Download

© ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG
Dieter Seemann, Mitglied der Geschäftsleitung, übergibt den Spendenscheck an Heike Vongehr, der ersten Vorstandsvorsitzenden der Düsseldorfer Tafel e.V.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Spende für den Nachbarn
Praxis ohne Grenzen in Hamburg wird von ZA Nord aus Stade unterstützt

Hamburg, 20. Juli 2017. Der Verein Praxis ohne Grenzen Hamburg e.V. erhält von der ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG mit Sitz im Nachbarort Stade eine finanzielle Zuwendung. Am 28. Juni überreichte Dr. Daniel von Lennep, Vorstandsmitglied der ZA AG, einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Prof. Dr.Peter C. Ostendorf, erster Vorsitzender Praxis ohne Grenzen Hamburg. „Mit der Spende können wir endlich eine für unsere Arbeit sehr wertvolle höhenverstellbare Untersuchungsliege finanzieren“, erklärt Peter Ostendorf. „Daher sind wir für die Spende des Unternehmens aus Stade sehr dankbar.“

herz:factor

„We love Charity“ heißt die Aktion der ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG (ZA AG), von der ausgehend in 2017 an zwei gemeinnützige Organisationen gespendet wurde. Ausschlaggebend für die Wahl der Vereine war deren Einsatz für hilfsbedürftige Kinder und ein regionaler Bezug zu den Standorten der ZA. Somit spendete die ZA mit Sitz in Düsseldorf bereits im April an die Düsseldorfer Kindertafel. Dem Projekt ist es so möglich, derzeit noch mehr bedürftige Kinder an gemeinsamen Schulmittagessen teilhaben zu lassen. „Als mittelständisch und berufsständisch geprägtes Unternehmen sehen wir uns in einer besonderen gesellschaftlichen Verantwortung“, sagt Dr. von Lennep. „Unsere Kampagne herzfactor drückt bereits aus, dass wir als Factoring-Unternehmen nicht nur wirtschaftliche Interessen verfolgen, sondern auch andere an unserem Erfolg teilhaben lassen möchten.“

Praxis ohne Grenzen Hamburg
Seit Mai 2014 werden von dem wohltätigen Verein Praxis ohne Grenzen Menschen behandelt, die aus den verschiedensten Gründen nicht krankenversichert sind. Für
die Untersuchung von Schmerzen im unteren Bauchbereich, genauer für proktologische und gynäkologische Erkrankungen, wünschten sich die Behandler schon länger eine höhenverstellbare Liege, die für solche Untersuchungen äußert nützlich ist. Aktuell werden 70 bis 90 Patienten pro Sprechstunde kostenlos und ehrenamtlich (und auf Wunsch anonym) behandelt. Im Praxisteam engagieren sich derzeit 45 Ärzte, zwölf Krankenschwestern und drei Dolmetscher, ergänzt von einer Sozialberaterin. Inzwischen werden die Patienten in acht bis zehn Räumen versorgt.

Pressemitteilung - Spende für den Nachbarn Download

© ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG
Prof. Dr. Peter C. Ostendorf von dem Verein Praxis ohne Grenzen Hamburg nimmt die Spende der ZA Nord in Vertretung von Dr. Daniel von Lennep, Mitglied des Vorstands der ZA AG, entgegen.